Altenbeken

Eisenbahngeschichte im Teutoburger Wald erwandern

Entdeckungen auf dem Viadukt-Wanderweg in Altenbeken

Die Gemeinde Altenbeken liegt im "Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge" zwischen den Kurorten Bad Lippspringe, Bad Driburg und Horn-Bad Meinberg, im Osten des Paderborner Landes. Der Eggekamm, mit den oft steil eingeschnittenen Tälern, Quellmooren und eingestreuten Wiesenflächen bildet einen abwechslungsreichen Mittelgebirgszug, der den Teutoburger Wald und das Sauerland miteinander verbindet. Über die Hälfte des Gemeindegebietes ist bewaldet. Spaziergänge im Frühjahr, wenn Waldmeister, Lerchensporn oder Bärlauch den Wald in einen Farbenrausch versetzen, sind ein einmaliges Erlebnis. Für seltene Tier- und Pflanzenarten sind die Wälder um Altenbeken ein unersetzbarer Lebensraum. Aus diesem Grund ist auch das 2.600 ha große "Waldreservat Egge-Nord" ausgewiesen worden. Es erstreckt sich vom Bereich der Durbeke bis zum Eggekamm mit europaweiter Bedeutung für den Arten- und Biotopschutz.

 

Unter Bahnfreunden gilt Altenbeken am Tor zum Eggegebirge längst als ein wahres Juwel: immer mehr Gäste aus ganz Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Großbritannien kommen hierher, um die Eisenbahntradition des Ortes aufzuspüren. Altenbeken hat sich in den letzten Jahren zum Wanderzentrum im Eggegebirge entwickelt. Nicht nur der prämierte Eggeweg durchquert den Ferienort, auch die beliebten Fernwanderwege WestfalenWanderWeg und Emmerweg starten bzw. enden hier im östlichen Paderborner Land. Mit dem Viadukt-Wanderweg steigt die Eggegemeinde nun in die Eliteliga deutscher Wanderwege auf, erhielt er doch vom Deutschen Wanderverband das Zertifikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland".

 

Wollten Sie in Kindertagen auch Lokomotivführer werden und auf einem schnaufenden Dampfross durch die Landschaft reisen? Falls daraus nichts geworden ist, können Sie rund um Altenbeken diesen Traum noch einmal pflegen. In der Abendsonne ist Altenbekens Eisenbahnviadukt ein besonders malerisches Motiv, das Fotografen und Eisenbahnfreunde gleichermaßen fasziniert. Schon der Ausgangspunkt der 29 km langen Runde des Viadukt-Wanderweges ist eine Attraktion: eine Güterzug-Dampflokomotive der Baureihe 044 aus dem Jahre 1941, die mitten in Altenbeken steht und wie der Viadukt allabendlich beleuchtet wird. Wer sich satt gesehen hat an der großen „alten Dame" kann getrost losmarschieren - denn Eisenbahn gibt unterwegs reichlich zu sehen. Der Name »Viadukt-Wanderweg« sagt's ja schon - die Tour setzt das eigentliche Wahrzeichen Altenbekens in Szene: der 1853 eingeweihte, 34 Meter hohe und 482 Meter lange Viadukt mit seinen 24 Rundbögen gilt als größte steinerne Eisenbahnbrücke Europas und ist unterwegs immer wieder aus unterschiedlichen Perspektiven zu erleben, stets eingebettet in die sanft hügelige waldreiche Landschaft rund um Altenbeken.

 

Natur - so weit das Auge reicht, herrliche Stille und saftige Wiesen unter den Füßen. Ein atemberaubend schöner Weg mit abwechselnden Landschaften und herrlichen Fernblicken erwartet den anspruchsvollen Wanderer im Teutoburger Wald, immerhin sind 984 Höhenmeter zu überwinden. Die besonderen Eindrücke um das Thema Eisenbahn sind absolut einzigartig. Auf weichen Wiesenwegen und naturbelassenen Pfaden, gespickt mit wunderbaren Aussichten, lassen sich unvergessliche Landschaftsbilder mit lebendiger Natur, Kultur und Geschichte verknüpfen. Übrigens: der Viadukt-Wanderweg ist in beide Laufrichtungen gleichermaßen lückenlos und eindeutig beschildert. Wie herum man also wandert, kann nach Lust und Laune entschieden werden, die Wanderung garantiert auf jedem Abschnitt ein einmaliges Erlebnis. Überdies gibt es eine eigens erstellte Stanzkarte, die an fünf Stationen entlang des Weges „entwertet" werden kann. Bei kompletter Erwanderung winkt eine attraktive Urkunde. Und für die Rast unterwegs laden Bauernhof-Cafés oder Biergarten einer ehemaligen Klosteranlage ein.

Alle zwei Jahre wird Altenbeken zum Mekka für Eisenbahnfreunde aus Nah & Fern. Lokomotiven begeistern immer wieder aufs Neue, egal ob schwarze Stahlrosse unter mächtigen Dampfwolken anreisen oder kleine Lokführer maßstabsgetreue Echtdampfbahnen fahren. Vom 1. bis 3. Juli 2011 dampft es wieder in der Egge. Nostalgiefans sollten sich die Eisenbahn- & Kulturtage VIVAT VIADUKT® deshalb unbedingt vormerken. Dampfende Sommergäste, Legenden der Schiene, Hochgenüsse der deutschen Kabarettszene - alle werden zu Gast in der Bahnwahnsinnigen Eggegemeinde Altenbeken sein.
Eisenbahnfans haben VIVAT VIADUKT® vom 1. bis 3. Juli 2011 längst im Terminkalender notiert, für Natur- und Wanderfreunde hat Altenbeken im Paderborner Land ganzjährig Saison.

Weitere Informationen

Gemeinde Altenbeken
Bahnhofstraße 5 a
33184 Altenbeken
Fon +49 (0) 5255. 120066
Fax +49 (0) 5255. 120033

www.altenbeken.de
www.viadukt-wanderweg.de
www.vivat-viadukt.de